Madeira

Nicht nur für Kreuzfahrer ein lohnendes Reiseziel

Im November 2019 besuchten wir die Insel Madeira. Dieses Mal bewusst nicht im Rahmen einer Kreuzfahrt sondern für einen 1-wöchigen Hotelaufenthalt.

Gewohnt haben wir im RIU Palace Madeira in Caniço de Baixo an der Südküste Madeiras ca. 10 Kilometer vom Flughafen entfernt, aber ohne jeglichen Fluglärm.

Das Hotel hat eine hervorragende Lage direkt am Meer aber ohne Strandzugang. Eine kleine Strandpromenade verläuft direkt vor dem Hotel. Als Ausgangspunkt für eine Inselerkundung ist das Hotel ideal.

Die nachfolgenden Ausflugsmöglichkeiten sind bei entsprechender Planung auch für Kreuzfahrer machbar – natürlich abhängig von der individuellen Liegezeit des Schiffes.

Viele Touren lassen sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab/bis Funchal organisieren.

Wie wäre es mit einem Ausflug nach Sao Vicente an die Nordküste? Dort sind die Grotten ein interessantes Ziel, geben Sie doch einen Einblick in die Entstehung der Insel Madeira und der Nachbarinsel Porto Santo. Auf einer Führung durch die bei der Abkühlung der Lava entstandenen Gänge wird die Erdgeschichte sichtbar. Anschließend ist eine kleine Ausstellung mit sehenswerten und interessanten Informationen über die Vulkane zu besichtigen. Nach dem Ausflug in die Erdgeschichte bietet sich ein Aufenthalt in dem kleinen Örtchen an.

Selbstverständlich kann auch die Stadt Funchal besucht werden. Direkt ab dem Schiff können die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreicht werden. Der Klassiker ist die Fahrt mit der Seilbahn nach Monte und von dort mit den legendären Korbschlitten eine Teil des Berges wieder hinunter.

Preise Stand Nov. 2019: Seilbahn Bergfahrt 11 Berg- und Talfahrt 16. Korbschlitten 2 Personen 30 Euro. Vom Ende der Korbschlittenfahrt mit dem Taxi zum Hafen oder ca. 20 Minuten zu Fuß steil bergab.

In Monte kann die Kirche besichtigt werden oder der tropische Garten Monte. Oder Weiterfahrt mit der nächsten Seilbahn in den botanischen Garten.

Mindestens genauso interessant und weniger überlaufen sind die Palheira Gärten.

In Funchal außerdem noch sehenswert ist das Weinmuseum und die Kathedrale (in der Mittagszeit geschlossen).

Wer sich sportlich betätigen möchte, dem sei eine Levada-Wanderung unbedingt empfohlen. Es gibt eine Vielzahl an Touren. Von 1 1/2 bis über 10 Kilometern Länge. Bitte unbedingt darauf achten, dass Sie sich für eine Rundtour entscheiden, welche wieder zum Ausgangspunkt zurück führt. Einigen der beliebtesten Wanderungen führen auch von Punkt A nach B. An den Endpunkten stehen dann i.d.R. Taxis für den Rücktransport bereit.

Spektakulär, aber nur mit einem Mietwagen machbar ist die Fahrt an den südwestlichen Punkt der Insel nach Achads da Cruz. Folgen Sie der Beschilderung zur Seilbahn / Teleferico. Für 3 Euro können Sie spektakuläre knapp 500 Höhenmeter überwinden und komme auf einen kleinen Landstrich, welcher nur mit dieser Seilbahn zu erreichen ist.

Eine weitere Ausflugsmöglichkeit führt an die Nordostküste der Insel. In Porto da Cruz kann eine der letzten Zuckerrohrmühlen besichtigt werden und die hochprozentigen Produkte gekostet und gekauft werden. Nette Restaurants laden zum Verweilen ein.

Für einen kleinen Badeausflug empfiehlt sich ein Abstecher nach Machico. Ein gemütlicher Ort, eine sehenswerte Kirche und eine kleine Kapelle und dazu einer der wenigen Sandstrände der Insel – einfach perfekt.IMG_20191120_154550

Unser Fazit: Madeira bietet vielfältige und abwechslungsreiche Möglichkeiten für einen erlebnisreichen, aktiven oder erholsamen Urlaubstag. Eine wunderbare Station während einer Kreuzfahrt, aber auch für einen längeren Hotelaufenthalt bestens geeignet und zu empfehlen.

Alle Angaben Stand November 2019.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s