Es geht wieder los – ein gelungener Neustart

Nach vielen Wochen der Zwangspause legt die NickoVISION wieder zu einer Flusskreuzfahrt ab.

Abfahrtstafeln für diese kleine Schnuppertour war Düsseldorf. Problemlos ist der Liegeplatz in der Nähe der Theodor-Heuss-Brücke mit der Bahn und öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Der Check-In ist ungewohnt und nimmt doch etwas mehr Zeit in Anspruch. Vor Betreten des Schiffes heißt es Temperatur messen. Wenn alles im Normalbereich ist kann das Schiff betreten werden. An Bord dann noch ein kleiner Stich für den obligatorischen COVID19-Schnelltest. 15 Minuten auf das Ergebnis warten und der Urlaub kann beginnen.

Und dazwischen immer mal wieder: Bitte Abstand halten! Es geht ganz schnell und schon ist der geforderte Mindestabstand mal wieder in unterschritten.

Es erwartet den Gast ein modernes und großzügiges Schiff. Die NickoVISION hat geräumige Kabinen und sehr ansprechend ausgestattete öffentliche Räume.

2-Bett-Kabine auf dem Mittel- und Oberdeck

Zwei Restaurants und ein Bistro bieten eine reichhaltige Auswahl.

Zu den besonderen Maßnahmen in Verbindung mit den geltenden Vorschriften mehr im nächsten Beitrag.

Das Bistro Mario‘s Grill
Restaurant Vision

Die Reise führt am ersten Tag von Düsseldorf vorbei an Köln nach Koblenz und von dort in die Mosel. Der erste Stopp ist am nächsten Tag gegen Mittag Alken an der Mosel.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s